Montag, 21. September 2009

Wahlkampf-Manöverkritik. Heute: Die Linke.

Die Linke fordert ihre Zielgruppe unmissverständlich auf, ihre Haupteinkommensquelle "abzuwählen". Ein mutiger Ansatz. Die verantwortliche Agentur hatte sich übrigens zuvor mit den Headlines "Steueroasen austrocknen!", "Golfplätze dichtmachen!" und "Robert Parker entmachten!" erfolglos um den Etat der FDP bemüht.

Share

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Lieber LM Baur,

seit langer Zeit mal wieder zu Besuch hier auf "frau-kolossa.de"
Wunderbarer Humor, wie früher. Neulich sagte übrigens der, na wie heißt er gleich nochmal: Gregor G. dass der Slogan "Reichtum für alle" ironisch gemeint sei. Er [der Slogan] sei eine Metapher für "mehr Kultur und Bildung" für alle. Ob die Zielgruppe, also die Haupteinnahmequelle soweit denken kann ist fraglich, mehr als fraglich!

Die Ansichten eines Unpolitischen aus München. Hoffe wir sehen uns Weihnachten, comme l'annee dernier!

Grüße aus München, F.H.