Donnerstag, 6. August 2009

Gegendarstellung im Sinne der Frau Kolossa Phantasieagentur


Wir, die Vertreter der Frau Kolossa Phantasieagentur, möchten zur angeführten Meldung der GMX-Nachrichten Stellung beziehen und etwaige Falschinformationen richtigstellen:
Die angeführte Dame ist keine Journalistin, sondern Praktikantin in der Frau Kolossa Phantasieagentur. Die ganze Situation spielte sich auf unserem Sommerfest ab. Die Bestrafung erfolgte nicht aus religiösen Gründen, sondern eher aufgrund unseres Dresscodes: besonders bei Sommerfesten ist das Tragen von Hosen überhaupt nicht gestattet, besonders Zartbuden nicht. Wir möchten alle Leser nochmal beruhigen, die Peitschenhiebe waren nicht von peinigender, sondern eher von sexuell-erotischer Natur. Das restliche Sommerfest ging dann auch in gewohnter Fröhlichkeit weiter und endete wie jedes Jahr damit, dass LM Otten mit einer Flasche Whiskey, mehreren Packungen Zigaretten und einer Pistole auf einer Parkbank in Khartum aufwachte.
Mit freundlichen Grüßen
ihr Pelz von Pelzenstein
Share

Keine Kommentare: