Freitag, 8. Mai 2009

Frühlingserwachen bei Frau Kolossa.

„Kann die Scheiß-Sonne nicht mal abends anfangen mit Scheinen?“, konnten es Passanten neulich in einem verschlafenen mezzo-forte aus Ihrer Lieblings-Phantasieagentur schallen hören.

Aber so ist es ja oft, in einer Agentur: Erst wird geflucht. Und dann halt irgendwas gemacht. In diesem Fall: Ein Badeausflug. Die Frage war nur, wohin?

Der Elbstrand ist voller ungewaschener Hedonisten, sämtliche Beachclubs fest in der Hand von vor sich hin modernden Performern und an den meisten Baggerseen liegen Fleisch-Massen von DDR-Nostalgikern, die standesgemäß eben leider auch ihrer FKK-Nostalgie fröhnen. Alles nicht die beste Abwechslung von den Sinus-Milieus des balkendiagramm-grauen Agenturalltags.

Nachdem eine charmante Rundmail gegen 14:30 die Kunden vertröstete („Wir sind nur kurz im Supermarkt. Bis morgen!“) fiel uns gerade noch rechtzeitig die Bild-Zeitung in die Hände.

Die Rettung: Ein ausführlicher Bericht über alle Badestrände, die man AUF KEINEN FALL besuchen sollte. (Inklusive Wegbeschreibung.)



http://www.bild.de/BILD/news/2009/05/07/sex-alarm-ostsee-strand/diese-badeplaetze-sind-nicht-jugendfrei.html

Hinterher, große Begeisterung bei den Chefs: "Ein Badeausflug, zu dem man wirklich keine Beraterinnen mehr mitnehmen muß."
Share

Keine Kommentare: