Dienstag, 30. September 2008

Nach dem verheerenden Wahlergebnis – Pelz von Pelzenstein erklärt seinen Rücktritt

"nur 43%?" Diesen Aufschrei gab es das letzte Mal, als Pelz von Pelzenstein schluderig Guitar Hero gespielt hat.
Und was für die Highscore in einem Playstation-Spiel nicht reicht, kann ja wohl auch nichts für den bayerischen Landtag sein. Die Frau Kolossa Phantasieagentur zieht Konsequenzen, und Pelz von Pelzenstein erklärte kurz nach dem Wahlsonntag seinen Rücktritt:
"Also, wenn man vor einem Hindernis anhalten müsste und nicht mehr weitergehen kann, und es auch nach links und rechts keine Ausweichmöglichkeiten gibt, dann stelle ich mich erst einmal fest auf beide Beine. Dann wählt man einen Fuß als Standbein, ich gern den linken, und verlagert sein ganzes Gewicht darauf. Das rechte Bein hebt man und bewegt es in die entgegengesetzte Richtung, als die auf die man auf das Hindernis zukam, meistens nach hinten. Dann kommt man mit dem Fuß wieder auf und zieht das Standbein nach, indem man das Gewicht auf das andere Bein verlagert. Und jetzt einfach so oft zurücktreten, bis man an dem Hindernis vorbeigehen kann."
Pelz von Pelzenstein - ein Elder Statesman, von dem die heutige sogenannte Politikelite noch einiges lernen kann.
Share

Keine Kommentare: