Freitag, 6. Februar 2009

Lines des Tages (September 2007 bis März 2009)

15.07.09

"Immerhin beeinflussen wir dir Massen. Und das macht schonmal Spaß."
Pelz von Pelzenstein über den Lebensinhalt der Frau Kolossa Phantasieagentur.

16.03.09

"Ich häng da leider zwischen den Schränken."
Fledermausberaterin Sarah Noack schnallt sich warm an, hängt fleissig rum und beobachtet deutsche Teenies im TV, die wiederum zwischen den Stühlen sitzen.


13.03.09

"Die Teflonpfannen nicht in die Spülmaschine, die werden sonst stumpf."
"Stimmt, die schneiden eh schon so schlecht.

Pelz von Pelzenstein wird von der Bude in seiner Bude über die physikalischen Eigenschaften des Kochgeschirrs aufgeklärt.

13.01.09

"Mir geht's phänomenal. Is ja auch keine Kunst, in der zweitbesten Werbeagentur der Welt. Nach Frau Kolossa."

Ehrenpräsident Armin über seinen neuen petrolgrünen Arbeit- und Brötchengeber.

08.08.08
"Was ist denn das für ein Deo?"
"Nivea."
"Ah, das hatte mein erster Freund auch."
"Echt? ... Wollen wir rummachen?"

Lademurkel Pelz von Pelzenstein versucht bei Textpraktikantin Gesche S. wieder alte Gefühle aufleben zu lassen.

25.07.08
"... und dann hab ich halt aus Höflichkeit geschluckt."

Grafikpraktikantin Cathrin zeigt vorbildliches Sozialverhalten. Leider nur beim Essen von Lakritze.


24.07.08
"Hitler dreht sich im Grab um."

Kreations-Kakadu und amtierender Chef-AD von OTTENBAUR Marcell Francke zum Besuch von Barrack Obama und der geplanten Rede an der Siegessäule.

03.06.08
"Du bist jetzt einer der untersten hier, oder?"

Schülerpraktikant Tim bei der Einschätzung der agenturinternen Hierachieverhältnisse im Bezug auf Juniortexter Clemens.


16.05.08
"Deine Mutter tritt im Texterbattle gegen Marian Prill an."


07.05.08
"Das da im Konfi sieht aber nicht aus wie 30 belegte Brötchen."
"Stimmt. Du siehst aus wie 30 belegte Brötchen."

Ein Frollein, nachdem man es bezichtigte, nicht ihren Azubienen-Tätigkeiten beim Catering nachzukommen.

06.05.08
"Das is ja sauschlecht getextet!"-"Is ja auch von Scholz."-"Siehste!"

LM Otten im Dialog mit der Funklegende Klaus Funk, bezüglich eines Funkies über rappenden Thunfisch.


05.05.08
"Media Consulta hat meine Liebe kaputt gemacht."

DIE Frau Kolossa über ihr emotionales Verhältnis zu Werbung und ihrem ehemaligen Arbeitgeber.

03.05.08
"Ich will auch Kellerkinder!"


(Empfangs-Illustreuse Suzanne Levesque, nachdem sie erfuhr, wie niedlich Keller-Kinder grunzen, wenn sie zum ersten Mal den Mond sehen.)

01.02.08
"Der B. ist doch eigentlich ein netter Kerl. Wobei die Betonung auf Schwachkopf liegt."

(Sven "I am legend" Gareis, zwei Lines des Tages in Folge.)

31.01.08
"Fuck'la!"

(Der weitgereiste, in seinen Erinnerungen an Singapur schwelgende Sven Gareis, der mittlerweile nicht mehr nur Lines des Tages zieht, sondern jetzt auch schreibt.)

23.01.08
"Ich bin absolut musen-mäßig!"

(So die absolut musen-mäßige Anabel.)

17.01.08
"Die kann ein Textpraktikum machen. In meiner Hose!"

29.09.07
"Werder hat gewonnen. Und du hast Brusthaare."

(Stammgast Herbie aus der Werderkneipe zu Georg nach dem Spiel gegen Bielefeld)

17.09.07
"Wenns da 100 Euro gibt, dann sag ich griaß god Bier.
Und wenns da 10 000 Euro gibt, dann sag ich griaß god Prostitution. Edelprostitution!"

(LM Otten über die Verwendung des Horizont Förderpreises)

15.09.07
"Entschuldigung, arbeiten Sie in der Magnetismus-Branche? Sie sehen aus wie ein Nerd."

(LM Königer zu einem schwachköpfigen Agressor, der ein von ihm zerstörtes Becks Green Lemon nicht ersetzen wollte. Dann aber doch. Denn relativ zeitnah war LM Otten nach dem Spiel gegen Dortmund relativ streitlustig geworden. Er bot dem Nerd Prügel an. Abfindung in der Kriegskasse von Frau Kolossa: geschätzte 2 Euro.)

14.09.07
"Sagt mal, hat hier jemand gerade wild rumgesprüht?" - "Nein."

(Die versammelten Lademurkel gewohnt souverän gegenüber der Staatsgewalt, nachdem sie keineswegs "wie wild" herumgesprüht und die eine oder andere Sprühdose rechtzeitig im naheliegenden Kanal versenkt hatten.)

13.09.07
"Ines."

(Heute mal ohne das L. Sorry.)

06.09.07
"When will I see your apartment."
(Frederik Oesterlin)

05.09.07
"Worum geht's? Es geht um Respekt und Power. Mauuuu!"
(Ein ziemlicher hellhäutiger Süd-Senegalese in der Sofa-Bar)

04.09.07
"Hey, sorry ich bin zu spät."
"Ach, die 26 Jahre."
(Vater und Sohn in der Schanze. Ein Wiedersehen.)

03.09.07
"Willst du ins Auto, Ramin?"
"Nein."
(Ramin, nur Sekunden, bevor er sich ins Auto legt.)

02.09.07
KH: "Ein ärgerlicher Tich"
LMO "Warum Tich? Es heißt TISCH!"
KH: "Ja, ich weiß. Aber als Saarländer musste ich mich aufs "ärgerliCH vorbereiten"

01.09.07
Koks.

31.08.07
"Und dann steh' ich da im Penny vorm Brotregal und denk mir "Sach' mal, kann der Typ da vor mir endlich mal da weg gehen." Und dann merke ich, der pinkelt gerade. Der Typ pisst ins Brotregal. Ich habe mir dann nur Toast geholt."
(André Hennen über seine Zeit auf dem Hansaplatz)

30.08.07
K: "Ich nehm' ein Alster."
O: "Elbe kannste ja nich mehr nehmen."
(Ein rührender Dialog zwischen LM Otten&Königer über ihre Karriere- und Spirituosenplanung)

29.08.07
"Und dann geh' ich immer zum Kühlschrank und hol' mir ne Buttermilch. Die mag ich doch so gerne."
(LM Baur über seinen Arbeitsalltag)
Share

Keine Kommentare: